Ab 23. Juni
Kevin Meichtry

Die nächste Folge ist ein Saucen-Special mit Kevin Meichtry. Er ist bekannt als ehemaliger Hockeyspieler vom HC Davos. Sind Chili-Saucen oder ein verlorenes Hockeyspiel schwieriger zu verdauen?

Close
Abspielen
share
Demnächst verfügbar
Bernhard Rieder
Ab 07. Juli
Charles Louis
Ab 21. Juli
Arnold Zehner
Ab 04. August
Marcelline Kuonen
Ab 18. August
Pierre Alain Grichting
Ab 01. September
Niklaus Furger
Ab 15. September
Patrick Hischier
Ab 29. September
Egon Furrer
Ab 13. Oktober
Peter Moser
Ab 27. Oktober
Roger Burgener
Ab 10. November
Fabian Zuber
Ab 24. November
Günter Seewer
Ab 08. Dezember
Roland Squaratti
Ab 22. Dezember
Iwan Schmidhalter
Ab 2023
No items found.
Ab 07. Juli
Bernhard Rieder

Unsere Chilis
450’000
Red Habanero

Die Habanero ist eine der schärfsten aller Chilisorten. Trotzdem hat sie ein tropisch-fruchtiges Aroma, weshalb sie sich besonders gut für Saucen und Salsas eignet. Der Name Habanero bedeutet „aus Havanna“, obwohl sie eigentlich aus Mexiko stammt.

50'000 – 100’000
Jamaican Yellow

Die Jamaican Hot Yellow kommt wie der Name schon sagt aus der Karibik und wird dort vor allem dazu verwendet Hot Sauces herzustellen. Die Schoten, welche aussehen wie Pilze, haben ein ausgesprochen fruchtiges Aroma und eine enorme Schärfe.

1'000’000
Big Black Mama

Die Big Black Mama ist eine super scharfe Chili, die vom legendären Troy Primo kreiert wurde, der bereits berühmte Chilischoten kreiert hat. Dieser Schokoladenpfeffer ist eine Hybride zwischen einem Naga Morich und einem Douglah.

800'000 – 1'600’000
Jay's Peach Ghost Scorpion

Der Geschmack ist süß, leicht blumig, fruchtig, erfrischend, überlagert von extremer Schärfe. Die Früchte haben einen pfirsichfarbenen Ton, die Haut ist runzlig und die Gesamtform ist mehrmals gefaltet, in sich verdreht oder geknautscht.

1'500'000 – 2'000’000
Zing

Zing ist eine Kreuzung zweier extrem scharfer Capsicum chinense. Der Wuchs ist kräftig und die Pflanzen setzen sehr gut Früchte an. Die Form der Chilis erinnert stark an "Carolina Reaper" oder "Primo", aber der Ertrag ist besser. Sehr scharf!

1'000’000
Big Mustard Mama

Die Big Mustard Mama ist eine noch relativ junge Capsicum chinense Kreuzung aus der Trinidad Douglah und Naga Morich. Sie hat eine unregelmäßige Form mit rauher Oberfläche. Das Aroma der Chili ist fruchtig-scharf, dies steigt einem beim verarbeiten direkt in die Nase.

1'500'000 – 2'000’000
Trinidad Moruga Scorpion Red

Das mythische Trinidad Moruga Scorpion Red, die klassische rote Variante mit kräftigem Duft und reichlicher Ernte, stammt ursprünglich aus Trinidad und Tobago und war von 2012 bis Ende 2013 der schärfste Chili der Welt, der vom Carolina Reaper verdrängt wurde.

300'000 – 400’000
Habanero Golden

Habanero Golden stammt aus Mexiko und wurde durch Züchtung dem heimischen Klima adaptiert. Sehr scharfer, tropisch-fruchtiger Habanero. Die unzähligen Früchte reifen von grüngelb auf gelbgold ab.

900’000 – 1.8 Millionen Scoville // Sauscharf
Brown Bhutlah

Die Bhutlah ist eine sehr scharfe Chili mit Ursprung auf den Kanarischen Inseln. Sie stammt aus der Kreuzung von Bhut Jolokia und Trinidad Moruga Scorp. Man war sich sicher, dass die Brown Bhutlah weitaus schärfer sei als die Carolina Reaper. Zumindest fühlte es sich so an.

2.4 Millionen Scoville // Höllisch scharf
Carolina Reaper

Die Carolina Reaper ist eine Zuchtform der Paprika-Art Capsicum chinense. Im November 2013 erhielt diese Sorte den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als schärfste Chili-Sorte der Welt und verdrängte damit den bisherigen Spitzenreiter Trinidad Moruga Scorpion vom ersten Platz.

Alle Sendungen
Kevin Meichtry
Arsène Page Junior
Wettbewerb
10 Jahre gratis telefonieren!

Telefoniere mit der Valaiscom 10 Jahre lang kostenlos ins Schweizer Netz! Jetzt auf Instagram und Facebook mitmachen und mit etwas Glück gewinnen. Die Gewinner werden Ende August 2022 ausgelost und auf Social Media benachrichtigt. Viel Glück!

Nur kei Stress
Ivan der Schreckliche

Ihn bringt nichts aus der Ruhe. Kebap mit Scharf ist Standard. Selbst sein geliebter Schokopudding brennt drei- und viermal. Ivan liebt es, sich durch den undurchschaubaren Chilli-Dschungel zu degustieren. Am liebsten aber nicht allein.

Kevin Meichtry
Arsene Page Junior
Einmal und nie wieder! Isch mini Zunga nu dra??
Niklaus Furger
Mach auch du bei Chill-Di TV mit
Traust du dich ?

Hast auch du Bock auf einen Hängert mit feinem Chili-Apéro mit Ivi? Dann meld dich bei uns.

Anmeldung
Danke für deinInteresse. Wir werden dich kontaktieren
Oops! Etwas hat nicht ganz funktioniert, versuchs einfach nochmals
Close
Kontaktadresse

Valaiscom AG
Furkastrasse 26
3900 Brig-Glis

027 948 40 40
info@valaiscom-ag.ch
www.valaiscom.ch
Webdesign & Webentwicklung

Schnyder Werbung AG
Lampertji 2
3945 Gampel

027 932 27 14
info@schnyder-werbung.ch
www.schnyder-werbung.ch
Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor wegenSchäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen. Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Haftung für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs. Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin